Elon Musk kauft Twitter

Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden US-Dollar. Sein vielfach erklärtes Ziel ist es, die Meinungsfreiheit auf dem Kurznachrichtendienst wiederherzustellen.

Nun sollte man meinen, dass das unter Demokraten auf eine breite Zustimmung stößt. Erstaunlicherweise beobachtet man jedoch in der grün-linken Filterblase, dass man keine Angst vor Zensur hat, sondern vielmehr davor, dass es davon in Zukunft zu wenig auf Twitter geben könnte. Damit enttarnen sich vor allem diejenigen, die sich selbst – und nur sich selbst! – Demokraten nennen und andere vom Diskurs ausschließen als die wahren Feinde von Meinungsfreiheit und Demokratie. Wer nicht „Woke“ ist, soll mundtot gemacht werden!

Man kann nur hoffen, dass Elon Musk seine Mission gelingt. Für das freie Wort!

Ähnliche Beiträge